LIVE TV App
PlayPause


Bildband über Corona-Pandemie in Koblenz vorgestellt

news image




Beeindruckende Dokumentation

Der Koblenzer Ernst Dolkemeier hat ein Fotobuch erstellt, in dem er aufzeigt, wie sich das Leben seit Pandemiebeginn verändert hat. Der frühere Lehrer hat seit mehr als eineinhalb Jahren stets die Kamera an seiner Seite. Sein Werk stellt heraus, welche Besonderheiten Covid-19 im Alltag mit sich gebracht hat. Egal, ob die fahrzeugfreie B9, die verwaiste Löhrstraße oder die Warteschlange vor dem Impfzentrum in der CGM Arena – der Koblenzer dokumentierte alles mit seiner speziellen Sicht auf die Dinge. Nun stellte Dolkemeier seine beeindruckenden Fotografien Kulturdezernentin Margit Theis-Scholz vor. Für Ernst Dolkemeier war mit Beginn der Corona-Pandemie schnell klar, dass er die Situation dokumentieren will. Zwar war er sich zunächst nicht sicher, ob er wirklich einen Bildband herausbringen soll, wurde letztlich aber durch viele Außenstehende dazu ermutigt. Wer selbst einmal in dem Bildband zur Corona-Pandemie in Koblenz schmökern möchte, der kann direkt mit dem Fotografen Kontakt aufnehmen. Seine Kontaktdaten sind im Internet unter www.dolkemeier.de abrufbar. Außerdem plant das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz die Aufnahmen in den kommenden Tagen auf www.kulturhaus-koblenz.de frei zur Verfügung zu stellen. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf





Neueste Videos