LIVE TV App
PlayPause

ÖPNV bekommt künftig Unterstützung

news image

Millionen Rettungsschirm kommt

Während der Corona-Pandemie haben die ÖPNV-Unternehmen einen starken Rückgang der Fahrgastzahlen hinnehmen müssen. Trotzdem lief der Betrieb oftmals ganz normal weiter. Um die Einnahmeverluste auszugleichen, können die Unternehmen jetzt Gelder aus dem ÖPNV-Rettungsschirm beantragen. Insgesamt 200 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmittel stehen für Rheinland-Pfalz bereit, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitteilte. Mithilfe des Schirms werden Arbeitsplätze gesichert und die Mobilität sei gewährleistet, so der Minister weiter. Das Geld werde, neben dem Ausgleich der Mindereinnahmen auch dazu verwendet, die Kosten für den Infektionsschutz auszugleichen.