LIVE TV App
PlayPause

Spahn will einheitliche Linie von Bund und Ländern

news image




Gemeinsam gegen dritte Welle

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist für eine einheitliche Linie von Bund und Ländern in der Corona Pandemie. Im Ersten sagte er: Entscheidend sei nicht, auf welchem Weg dies erreicht werde, ob durch mehr Bundeskompetenzen oder Absprachen der Länder: "Entscheidend sei, dass es passiere". Impfen und Testen allein könnten die dritte Welle nicht brechen, so der CDU Politiker weiter. Es müssten auch Kontakte reduziert werden: Private, in Schulen und Kitas sowie im Arbeitsleben.