LIVE TV App
PlayPause


Viele Schulen in Kreis Ahrweiler zerstört

news image




Wie geht es weiter?

Das Unwettertief „Bernd“ hatte vor zwei Wochen in verschiedenen Teilen der Region gewütet. Nicht nur Wohnhäuser und Geschäfte wurden von der Flut überrannt, auch Schulen wurden versenkt. Wie die Rhein-Zeitung berichtet, sei es bei 14 Schulen klar, dass der dortige Schulunterricht nach den Sommerferien nicht stattfinden kann. Insgesamt sind 7000 Schülerinnen und Schüler von dieser Misere betroffen – egal welcher Schularten es reicht von der Grundschule bis zur Berufsbildenden Schule. Raimund Leibold, Schulabteilungsleiter bei der Dienstaufsicht ADD, sagte, dass es vielen Angebote von anderen Schulen gäbe, die dortigen freien Räume zu nutzen. Wichtig sei es nur, dass die bisherigen Klassen oder Stufen bestehen bleiben, da die Kinder aufgrund einer Pandemie wie diese schon gebeutelt genug sind, sagte Andreas Geron, Bürgermeister der Stadt Sinzig. Eines ist wohl klar: Die Kinder werden einen Schulalltag haben und Räumlichkeiten für den Unterricht zur Verfügung gestellt bekommen, jedoch ist noch nicht gewiss, wo dieser sein wird.





Neueste Videos